Der Formfinder.de

Dipl.-Des. Ralf Heyer

Industrial Designer

48157 Münster

0251 - 32 70 825   

Meine Interessen sind vielfältig. Als sportlicher Mensch liebe ich stets die Herausforderung des Neuen sowie den Reiz des Ausprobierens. Nicht bis an die physischen Grenzen oder ins Extreme - so wahnsinnig bin ich nun doch nicht. Aber ein gewisses Maß an Verrücktheit und das 'Schauen über den Tellerrand' gehören in diesem Job einfach dazu.

 

Handwerklicher Background

In meinem Leben habe ich neben dem Ersinnen von Ideen immer auch 'mit den Händen' gearbeitet. Kein Gerät, dass - wenn scheinbar defekt - vor mir sicher war. Keine Mechanik, die nicht mal überprüft werden musste. Kein Werkstoff, der auch mal auf seine inneren Werte hinterfragt wurde. All dies führte ganz nebenbei zu einem breiten Erfahrungsschatz, der mir noch heute im Beruf hilfreich ist. Und wenn mal 'Not am Mann' ist, werden auch Montagen von mir ausgeführt, zumindest aber begleitet und evtl. unterstützend mit angepackt - immer eng dabei.

 

Holz & Metall

Meine Leidenschaft gilt ganz eindeutig diesen beiden Werkstoffen. Schon weit vor dem Studium wurden erste Möbel und Gegenstände zur Einrichtung entwickelt und initiativ realisiert, hinterfragt, modifiziert und perfektioniert. So war bereits damals meine Profession vorgezeichnet.

 

3D Denken

Mein Denken ist 3-dimensional angelegt. Ich denke in Körpern, Volumina, Räumen - nicht nur in planen Flächen. Ich 'sehe' die Dinge, die dahinter liegen und habe alsgleich ein plastisches Bild vor Augen.

 

Linie, Proportion, Flucht & Raster

Zudem wohnt der besondere Reiz aus Linien und Fluchten in mir. Ich bin ein geradliniger Mensch mit Faible zur subtilen Ordnung. Kanten und Verläufe müssen stimmen. Proportionen und Flächenaufteilungen haben harmonisch und ausgewogen zu sein. Mein handwerklich geschultes Auge hat eine verlässliche Präzision in Waage und Lot.

 

Vorteile für den Kunden

Dass 2D und 3D bei mir innerlich so eng miteinander verzahnt sind, hat für die Kunden allseits Vorteile. Besonders Projekte, bei denen diese übergreifende Kompetenz gefordert ist, funktionieren hier quasi wie von alleine. Und selbst bei reinen 2D-Aufgaben haben mir oft schon der kurze Sprung in die 3D-Welt und die Mechanik geholfen.

 

Probieren wir's aus.